1. Feuerwehr-Treppenlauf in Oberhof

Mit einer spontanen Idee unseres Kameraden David Steinbach nahmen wir eine Herausforderung auf uns, die wir so als Feuerwehr Raßnitz noch nie hatten: Insgesamt acht Kameradinnen und Kameraden unserer Einsatzabteilung waren Feuer und Flamme, beim 1. Treppenlauf der Feuerwehren an der Skisprungschanze in Oberhof teilzunehmen.

Mit Blick auf den 09. April investierten wir zunächst natürlich viel Zeit in die sportliche Vorbereitung. Nicht nur mental, sondern auch körperlich absolvierten wir hierfür einige Trainings. Dank der Unterstützung unserer Gemeindeverwaltung und der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Blösien hatten wir zudem die Möglichkeit, das Treppensteigen unter Atemschutz zuvor auszuprobieren. Die Generalprobe glückte uns.

Und dann stand der besagte Tag vor der Tür: Bereits um 05:30 Uhr machten sich unsere Wettkämpfer in Richtung Thüringen auf. Nach einiger Fahrzeit kamen wir an der schneebedeckten Skisprungschanze an. Kurz nach der Anmeldung ging es dann für unsere Teams recht zügig an den Start. Unter voller Montur – die dicke persönliche Schutzausstattung zusammen mit dem angeschlossenen Atemschutzgerät – ging es dann bergauf. Schon die ersten 200 der über 700 Stufen hatten es wahrlich in sich, sodass die ersten Treppensteiger eine kurze Pause einlegen mussten. Jedoch durfte diese nicht allzu lange dauern; andernfalls wäre einem wortwörtlich die Luft ausgegangen. Schlussendlich war die Motivation aber sehr hoch, denn am Ende wartete die Belohnung: Eine wundervolle Medaille und das großartige Gefühl, es tatsächlich geschafft zu haben.

Abwärts ging es dann mit dem Lift. Nach einer kühlen Erfrischung konnten wir mit anderen mutigen Feuerwehrkameraden aus Deutschland und Europa einen interessanten Gesprächsaustausch führen. Eine Erfahrung, zu der man immerhin auch nicht alle Tage kommt.

Für uns steht jedenfalls fest, dass wir nächstes Jahr am 01.04.2023 wieder als Feuerwehr Raßnitz unsere Gemeinde Schkopau vertreten wollen.

Kamerad Marcus Mehnert