Rettung aus unwegsamen Gelände

Jetzt muss es schnell gehen! Eine verunfallte Person liegt im Flussbett der Weißen Elster. Das erste Fahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr – vollbesetzt und einsatzbereit – ist bereits vor Ort und der Fahrzeugführer erkundet die Lage. Es gilt so schnell wie möglich einen gesicherten Zugang zu dem Patienten zu schaffen und eine schonende Rettung durchzuführen.

Was dramatisch klingt ist glücklicher Weise nur eine Übung. Denn sowohl für die Kinder- als auch die Jugendfeuerwehr stand am letzten Februarwochenende das Thema „Rettung aus unwegsamen Gelände“ auf dem Dienstplan. In dem simulierten Einsatzszenario musste der kleine wie auch große Nachwuchs in Teamarbeit eine Lösung dafür entwickeln, wie man unsere Übungspuppe „Oskar“ aus der misslichen Lage befreien könne.

Hierfür stand beiden Gruppen unser Löschgruppenfahrzeug zur Verfügung. Und nach einigem Knobeln innerhalb der Mannschaft konnte eine zündende Idee gefunden werden: Auf Steckleiterteilen, die den Hang des Dammes heruntergetragen wurden, sollte eine Schleifkorbtrage gesichert zum Patienten gelangen. In der Zwischenzeit betreute bereits ein Trupp unseren Oskar und leitete eine medizinische Erstversorgung ein. Bei der Umsetzung musste das erlangte Wissen aus den vergangenen Diensten, wie beispielsweise die richtigen Knoten zum einbinden der Gerätschaften, angewendet werden.

Am Ende ein glücklicher Ausgang: Ohne Komplikationen konnte unter Hilfestellung der Betreuer unsere Übungspuppe gerettet werden. Während für die Jugendlichen der „Raßnitzer Atzen“ noch ein weiteres Szenario am Raßnitzer Turm vorbereitet war, wartete auf die Kinder der „Kleinen Feuerstrolche“ ein warmer Tee im Gerätehaus. Nach erfolgreichem Abschluss beider Übungen konnten alle um einige Erfahrungen reicher in das Wochenende entlassen werden. Und über das großartige und positive Feedback haben sich die Betreuer ganz besonders gefreut.

Kam. Niklas Oliver Steinhoff


Interesse geweckt? Wir sind immer auf der Suche nach neuen Nachwuchsbrandschützern. Der nächste Dienst der Kinderfeuerwehr (5 bis 10 Jahre) findet am Samstag, den 12. März 2022 um 09:30 Uhr statt. Der nächste Dienst der Jugendfeuerwehr (10 bis 18 Jahre) findet am Freitag, den 11. März 2022 um 16:00 Uhr statt. Jeweils am Gerätehaus der Feuerwehr Raßnitz – kommt gerne vorbei!